Projektvoraussetzungen

Die Projektvoraussetzung ist die Qualitätsverbesserung des Bildungssystems in den die von 16 bis 19-jährigen Schülern bildenden Schulen insbesondere hinsichtlich von dem multimedialen und interaktiven Charakter des Bildungsprozesses.
Die wichtigsten Aufgaben, die die Umsetzung der Projektvoraussetzungen ermöglichen:
Kennenlernen des in Polen und in Deutschland (in Hessen) geltenden Bildungssystems, des Ortes und Umfangs der Medienbildung in den geltenden Ausbildungsregelungen der in den Schulen der Sekundarstufe II gelehrten Fächer und der Arbeitsmethoden, die interaktive und multimediale Lehrinhalte voraussetzen.
Austausch von Erfahrungen von IKT-Nutzung in der Schulverwaltung und im Bildungs- und Fortbildungssystem der Lehrer, Entfaltung multimedialer Kompetenzen der Lehrkräfte im Bereich der IKT-Nutzung durch die Verbreitung der Arbeit mit der E-learning-Methode und mit der Nutzung der Bildungsplattformen im Lehrprozess unter den Lehrern der Projektschulen, Entfaltung von Planungsfähigkeiten der multimedialen Sequenzen des Unterrichts in verschiedenen Schulfächern im Rahmen der Fortbildungsmaßnahmen der Lehrer.
Verbesserung von Kompetenzen der Lehrkräfte im Bereich von Feedback-Nehmen und Feedback-Geben im Rahmen der Projektaktivitäten und während der systematisch geführten Evaluation der Projektetappen.
Bildung von generellen Mehrsprachigkeit der Lehrer in Bezug auf die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern. Betonung von IKT-Nutzung zur Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse und zur Planung des Englischunterrichts, die für die Schüler aus beiden Regionen die Fremdsprache ist.

Hinterlasse eine Antwort