Küche anderer Nationen

PROJEKT: COMENIUS REGIO – MULTIM@DIA

  1. Einführung
  • Klasse: III L und III G -TECHNIKUM ORGANIZACJI USŁUG GASTRONOMICZNYCH/Fachoberschule für Organisation der gastronomischen Dienstleistungen
  • Fach:  GASTRONOMISCHE TECHNOLOGIE UND GÄSTEBEDIENEUNG

o    Kundenbedienung – 2 Unterrichtsstunden – Informationensuche im Internet – / Computerraum (2*45 Minuten)

o    Gastronomische Technologie – 4 Unterrichtsstunden – Zubereitung der Gerichte – Gastronomieklassenraum (4*45 Minuten)

  • Thema: Küche anderer Nationen.
  • Bearbeitet von: Dipl.-Ing MARZENA ANKIEWICZ
  1. Lernbedienungen
  •  Analyse der Gruppe (Klasse)

Die am Projekt teilnehmende Gruppe besteht aus 8 Schüller (2 Personen Klasse 3G und 6 Personen Klasse 3L), die Fachoberschule für Organisation der gastronomischen Dienstleistungen. Es ist sehr energische Gruppe. Kochen und mit Organisation und Bedienung der Feierlichkeiten verbundene Berufsfächer sind ihr Leidenschaft. Bei Projektbeginnt besuchen die Schülerinnen III Klasse der Fachoberschule. Die Ausbildung dauert 4 Jahre und Endet mit der Berufsqualifikationsabschlussprüfung. Nach der bestandenen Prüfung erlangt der Schuler den Titel Techniker für Organisation der gastronomischen Dienstleistungen. Die Schuller können verschiede Veranstaltungen und Feierlichkeiten organisieren und an deren Bedienung teilnehmen. Sie können Menü bestimmen, die Gäste beraten oder eigene gastronomische Lokale betreiben, in der hotel-gastronomischen Branche arbeiten. Der Beruf zählt zu den Zukunftsberufen und gibt viele Möglichkeiten. In Unterricht der gastronomischen Technologie lernen die Schüller Arten und Techniken der Gerichtzubereitung.

Lehrer

Ich bin Berufslehrerin in Fachoberschule für Organisation der gastronomischen Dienstleistungen. Ich unterrichte unter anderem „Gästebedienung” und Gastronomische Technologie”. Unter meiner Aufsicht, nehmen die Jugendlichen in Rahmen der Berufsbildung zusätzlich an Veranstaltung und Bedienung der Feierlichkeiten teil. Sie bilden auf diese Art und Weise die beruflichen Fertigkeiten weiter und gewinnen wertvolle Praxis und Erfahrung. Ich bin eine Lehrerin, die sich stets weiter- und fortbildet. Ich nehme an verschiedenen Projekten, Sprachkursen z.B. für Berufslehrer teil. Ich habe auch Qualifikationskurs im Bereich Oligophreniepädagogik abgeschlossen.

Lernumgebung

  • 2 Unterrichtsstunden finden im Computerraum statt.
  • 4 Unterrichtsstunden finden im Gastronomiearbeitsraum, während Zubereitung der Gerichte der ausländischen Küchen statt
  •  Multimedien: Computer, Internet, Drucker, Digitalkamera, Kamera.
  1. projektzusammenhang

Gemeinsames Unterrichtskonzept mit dem Partnerlehrer aus Deutschland wurde thematisch sehr gut angepasst. Themenkreis Zubereitung der Gerichte der europäischen Küchen ist die Fortsetzung der im Fach „Gästebedienung“ beinhalteten Inhalte. Die Schüler haben in diesem Fach die Spezifik der europäischen Küche kennengelernt. Das polnisch- deutsche Projekt ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, die schon früher gelernten Inhalte zu festigen.  Darüber hinaus werden die Schüler der Fachoberschule für Organisation der gastronomischen Dienstleistungen Essgewohnheiten, typische Gerichte, Zutaten, Gerichtzubereitungstechniken der Küchen verschiedener Nationen besprechen und charakterisieren. Das Projekt stellt für die Teilnehmer gute Einführung in die vorliegenden Fragen. Polnisch-deutscher gemeinsamer Unterrichtsentwurfsplan berücksichtigt somit sehr gut, das was früher im didaktischen Plan beinhaltet wurde und bildet eine sachliche Einführung in die künftigen Unterrichtsstunden in der folgenden Klasse.

UNTERRICHTSZIELE

  •  Hauptziel:
  • Entwicklung der Kenntnisse im Bereich der Zubereitung der Gerichte verschiedener Nationen, bei Anwendung der multimedialen Techniken
  • Operationsziele – der Schuler kann:
  • Gerichte der Küchen fremder Nationen klassifizieren
  • Merkmale der Küchen anderer Nationen nennen
  • meistens angewendete Zutaten der französischen, italienischen, englischen und deutschen Küche charakterisieren
  • meistens angewendete Gerichtzubereitungstechniken und Servieren der französischen, italienischen, englischen und deutschen Küche charakterisieren
  • Informationstechnologie und Internet zum Aussuchen der Informationen über typischen Merkmalen der Küchen anderer Nationen benutzen
  • Informationstechnologie und Internet zum Aussuchen der Informationen über typischen Gerichte der Küchen anderer Nationen benutzen
  • Informationstechnologie und Internet zum Aussuchen der Informationen über typischen Gerichte der französischen, italienischen, englischen und deutschen Küche benutzen
  • Aussuchen im Internet der Kochrezepte der für französische, italienische, englische und deutsche Küche charakteristischen Gerichte.
  • ausgewählte Gerichte der französischen, italienischen, englischen und deutschen Küche zubereiten
  • angemessene Zubereitungstechniken und –methoden an die ausgewählten Speisen der französischen, italienischen, englischen und deutschen Küche anpassen
  • vorliegende Speisen der französischen, italienischen, englischen und deutschen Küche fertigstellen und mit Anwendung eines angemessenen Geschirrs servieren
  • fertige Speisen der französischen, italienischen, englischen und deutschen Küche organoleptisch beurteilen
  • multimedialen Techniken (Fotoapparat, Digitalkamera, Kamera, Internet) zur Aufnahme der zubereiteten Gerichte (Fotos der zubereiteten Speisen) anwenden   
  • Nichtoperationsziele- Schuler:
  • entwickelt Interesse an die für Küchen verschiedener Nationen charakteristischen Gerichte
  • benutzt Informationstechnologie im Unterricht „Gastronomische Technologie“
  • benutzt Internet zum Aussuchen der wichtigen Informationen
  • benutzt multimediale Techniken zur Aufnahme der Arbeitsergebnis
  • arbeitet im Team mit
  • kann die Verantwortung für aufgenommen Aufgaben tragen
  • analysiert und verifiziert Internetdaten
  • verbessert die berufliche Fertigkeiten
  • kommuniziert sich mit den Mitarbeitern
  • nimmt Internet als sehr gute Quelle der wissenschaftlichen Informationen.

Kommentare sind deaktiviert.